Elisabeth Oschwald - die Magie des Universums

“Malen gehört zu meinem Leben!
Einerseits eine Gewohnheit, andererseits ein Feld, in dem ich mich kreativ, erfinderisch und aktiv erlebe. Und frei, ungebunden von Notwendigkeiten und alltäglichen Dingen. Frei, um auszuprobieren, mich vom Farbigen berühren zu lassen.

Ein wichtiger Aspekt ist, dass ich den Gestaltungsprozess immer wieder aus einem Abstand heraus beobachte. Ich schaffe mir ein Gegenüber, mit dem ich kommuniziere.

Besonders inspirierend erlebe ich die Spannung zwischen Licht und Dunkelheit, Kontraste und Gegensätze.

Bei Naturmotiven schärfe ich meine Wahrnehmung für die elementaren Phänomene und versuche etwas von dieser Lebendigkeit im Bild einzufangen. Bei eher abstrakten Bildern schaffe ich am Anfang ein farbiges Chaos, das ich so lange verwandle, bis mir das Bild irgendwann stimmig erscheint, und zu mir spricht.” – Elisabeth Oschwald

Elisabeth ist nicht “nur” Malerin, sie ist Maltherapeutin, die mit ihren Bildern Heilungsprozesse sowohl bei sich selbst, als auch bei den Betrachtenden aktiviert.

Beim Malen entsteht zwischen der Malerin und dem Objekt ein Raum, eine dritte Dimension, zugänglich für uns, weil wir eingeladen sind sie zu betreten. Wir werden dort erwartet. Genau dort, nicht vor dem Bild und nicht auf dem Bild können wir die Magie des Treffens mit dem Geist des Bildes erleben.

Das Betrachten von Elisabeths Bilder ist immer eine Reise, tief in die Natur und in uns selbst hinein, tief in die zeitlose Wahrheit des Seins.

< ZURÜCK                                                                                                                                                                                                                                                                                                            WEITER >