frauendiekunstmachen

Jutta Wieland

Jutta Wieland – auf der Suche nach dem einen Moment “Ich arbeite seit über 30 Jahren als Web- und Werbemittelgestalterin. Neben dem Wandern ist eine meiner Quellen aus der ich Kraft, Energie und Freude schöpfe und bekomme, das Fotografieren. Ich liebe es in der Natur zu sein, in einer Welt in der ich komplett abschalten …

Jutta Wieland Weiterlesen »

Joanna Wojtal – Kalinowska

Joanna Wojtal – Kalinowska – die Kunst verbindet unabhängig von Kultur, Herkunft oder Religion “Die Kunst ist für mich Poesie ohne Worte, eine ständige Unklarheit, eine metaphysische Sprache, in der ich gleichzeitig verschiedene Räume, Emotionen, Erinnerungen, Geschichten oder Vorahnungen öffnen und schließen kann, oder ein Roman mit mehreren sich parallel entwickelnden Fäden und mehreren parallelen Beendigungen. …

Joanna Wojtal – Kalinowska Weiterlesen »

Medea van Ginneken

Medea van Ginneken – mein Herzblut ist das Wesen der Frau an sich „Der rote Faden, der sich durch meine Arbeiten zieht, ist die immerwährende und beständige Veränderung, die Metamorphose. Wenn ich die Kamera hebe, dann ist das Magie: Die Visualisierung dessen, was in meinen Protagonistinnen steckt, das Stück Seele, das sie mir geben, wenn …

Medea van Ginneken Weiterlesen »

Elisabeth Oschwald

Elisabeth Oschwald – die Magie des Universums “Malen gehört zu meinem Leben! Einerseits eine Gewohnheit, andererseits ein Feld, in dem ich mich kreativ, erfinderisch und aktiv erlebe. Und frei, ungebunden von Notwendigkeiten und alltäglichen Dingen. Frei, um auszuprobieren, mich vom Farbigen berühren zu lassen. Ein wichtiger Aspekt ist, dass ich den Gestaltungsprozess immer wieder aus …

Elisabeth Oschwald Weiterlesen »

Gabriele Esau

Gabriele Esau – das nicht Sichtbare sichtbar machen “Ich zeichne und male von Kindheit an, d.h. soweit ich zurückdenken kann, war es mir ein Bedürfnis, meine Phantasien, Träume, Visionen und Wünsche sichtbar festzuhalten und mitzuteilen. Meine Intention ist es, in meinen Bildern das nicht Sichtbare sichtbar zu machen. In meine Werke lasse ich eine Mischung …

Gabriele Esau Weiterlesen »

Ebele Okoye

Ebele Okoye – Drachen und Schmetterlinge “Kunst, Design und Technik. Worte und Stille. Drachen und Schmetterlinge. [Stärke in der Verwundbarkeit]. Wo hört die Grenze auf? Wo fängt der Unterschied an? Schon im Alter von 7 Jahren hatte ich den großen Traum Zeichnungen und Wörter „zum Leben zu erwecken“, wusste aber nicht, dass dies “Trickfilm” heißt. …

Ebele Okoye Weiterlesen »

Linda Blüml

Linda Blüml – das Kunstthema: Konsum, Wohlstandsgesellschaft und Ausbeutung “Meine Arbeiten beschäftigen sich mit Konsum, Wohlstandsgesellschaft und Ausbeutung – nicht zuletzt von sich selbst. Wie wertvoll ist eine Skulptur aus Marmor, wenn es sich um ein Spielzeug handelt, mit dem man nicht spielen kann? Ein Teddy, der hart ist und kalt, oder ein Luftballon mit …

Linda Blüml Weiterlesen »

Deniz Hasenöhrl

Deniz Hasenöhrl – eine Malerin, die mit abstrakten Bildern innere Welten visualisiert “Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit der unterschiedlichen Wahrnehmung von Identitätsgefühl von Menschen. Ich versuche Muster und Verhaltensweisen zu identifizieren, die zu Ausgrenzung, Isolation und Abspaltung auf psychischer, zwischenmenschlicher wie auch gesellschaftlicher Ebene führen. Wie stark und auf Welche Weise wird …

Deniz Hasenöhrl Weiterlesen »

Izabela Bochenko

Izabela Bochenko – eine Schamanin, die beim Malen eine Geschichte des Lebens aus Visionen und Träumen spinnt “Meine Kunst, meine Malerei entsteht aus dem Bedürfnis des Augenblicks. In Gedanken formuliere ich eine Affirmation und drücke sie in meinem Bild wieder aus. Ich spüre, dass ich gern mehr Magie, Freiheit, Liebe und Wildnis in meinem Leben …

Izabela Bochenko Weiterlesen »

Marta Jamróg

Marta Jamróg – unbelebten Orten, vergessenen Gegenständen und Gedanken eine neue Bedeutung schenken Geboren im Jahr 1983 in Jaslo / Polen.  Wohnt und künstlerisch aktiv in ihrer Heimatstadt. “Was mich interessiert ist ein ungeordneter Raum, verlassene Häuser, alte Gegenstände, Bretter, unbelebte Natur, aber auch das, was vergessen wurde, die tief in unserem Unterbewusstsein versteckten Geschichten. …

Marta Jamróg Weiterlesen »